Schriftgröße: normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
SG Hessen Hersfeld SV Asbach SSV Eichhof
Link verschicken   Drucken
 

Umbau Stadion an der Oberau durch JFV

23.12.2017

Bei der letzten Stadtverordnetenversammlung in diesem Jahr wurde die Sanierung des Stadions an der Oberau beschlossen. 2.5 Mio. Euro fliessen in den Neubau des Multifunktiongebäudes und des Stadionareals. Im letzten Jahr hatte der JFV noch in neue Fenster und einen Feststoffofen investiert. Nun ist es Gewissheit, das Gebäude wird abgerissen und neu aufgebaut. Wichtig dabei ist, dass die für den Hessenplatz so einzigartige Tribüne bestehen bleibt. Jeder der mal am Hesenplatz gespielt hat und durch die Tribünen den Platz begehen durfte weiß was wir meinen. Die Tribüne bringt den Charme des Platzes und macht ihn einzigartig in Nordhessen.
Mit entscheidend für die Investition des Landes Hessen ist die Juniorenarbeit des JFV Bad Hersfeld mit seinen über zweihundert Fußball begeisterten Kindern. Ebenso ist es ein toller Ansatz, dass das Gebäude von mehreren Vereinen mit benutzt werden kann. Ein Vereinsleben kann nur zustande kommen wenn es die notwendige Infrastruktur dafür gibt. Neben dem JFV Bad Hersfeld, dem Seniorenbereich der SG Hessen Hersfeld, dem SCN, dem DAV, vielleicht einem Dartverein und der Volkshochschule gibt es viele weitere Ideen am Hessenplatz eine größere Anzahl an Vereinen eine Heimat zu bieten.
Wichtigstes Ziel allerdings muss es sein, den vielen Jugend- und Schülermannschaften des JFV Bad Hersfeld die Rahmenbedingen für einen geregelten Spielbetrieb zu schaffen. Hierzu hat die Stadtverordnetenversammlung in ihrer letzten Sitzung die Aufstockung des Finanzierungsrahmen auf die 2,5 Millionen Euro beschlossen um auch einen Kunstrasenplatz für die vielen Teams des JFV zu realisieren.
Bernd Bürger, vom JFV Bad Hersfeld und langjähriges ehemaliges Vorstandsmitglied der SGH begleitet das Projekt seit der Geburtsstunde. Über die ersten Ideen der Sanierung des Stadions, die es noch vor dem Projekt Lullus Sportpark gab und dem heutigen freigegebenen Projekt war der "Fußball" ununterbrochen durch seine Person aktiv an der Gestaltung und der Entwicklung der Projekte beteiligt. Nach nunmehr fast neuen Jahren hartnäckiger und kontnuierlicher Arbeit, werden die Mühen nun endlich belohnt.

 

Auch der Vorstand bedankt sich bei seinem Vorstandskollegen Bernd Bürger, dem Mitarbeitern der Stadt Bad Hersfeld  und den Stammvereinen für Ihre Unterstützung.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Umbau Stadion an der Oberau durch JFV