Schriftgröße: normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
SG Hessen Hersfeld SV Asbach SSV Eichhof
Link verschicken   Drucken
 

Spieler

Ehrenkodex der Spieler

1. PÜNKTLICHKEIT
Ich besuche das Training regelmäßig und erscheine pünktlich. Pünktlichkeit bedeutet immer, dass ich mich zu Beginn des Trainings in Trainingskleidung auf dem Platz befinde.
Ohne mich ist das Team nicht komplett. Meine Unpünktlichkeit stört das gesamte Team.
Den Nennungen der Trainer für Spiele oder Turniere leiste ich Folge.

2. ZUVERLÄSSIGKEIT
Trainingsbeteiligung
Ich versuche kein Training zu versäumen. Es ist unfair Training leichtfertig abzusagen, weil mein Trainer sich vorbereitet und Zeit investiert.


Ich sage ab, wenn ich nicht zum Training kommen kann. Mein Trainer und mein Team sorgen sich, wenn ich nicht zum Training erscheine.


Gehe ich nicht zum Training, blockiere ich nicht nur meine Lernziele, sondern auch das Team.
Nur im Training lernen ich und mein Team das Fußballspielen. Wollen wir erfolgreich sein, müssen wir trainieren.


Pflicht- und Freundschaftsspiele
Die Teilnahme ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Mir sind die Termine oft sehr früh bekannt. Kann ich nicht erscheinen, sage ich so früh wie möglich persönlich beim Trainer ab.
Ich werde alle Möglichkeiten ausschöpfen, diese Termine zu halten. Einladungen zu Geburtstagen oder Familienfeiern kann ich mit dem Hinweis "Ich habe Verantwortung für mein Team, es wartet auf mich" oft zeitlich verändert werden.


Meine Eltern helfen mir bei meinem Vorhaben, das Fußballspielen zu erlernen.

3. FREUNDLICHKEIT - TEAMFÄHIGKEIT
Freundlichkeit ist für mich selbstverständlich.
Das Team und das gesamte Umfeld ermöglichen mir das Fußballspielen.
Ich kann nicht jeden gleich gern mögen, akzeptiere aber jeden Mannschaftskameraden.
Es ist für mich einfach nett und freundlich zu sein. Beispiel: Ich grüße Kinder und Erwachsene, die ich kenne.


Das Umfeld wird nicht nur mich, sondern auch mein Team für meine Freundlichkeit mögen. Bin ich unfreundlich, schade ich meinem Team. Ich verhalte mich im Kreis meiner Mannschaft diszipliniert. Nur im Team kann ich Fußball lernen und die Ziele erreichen. Fußball ist ein Mannschaftssport. Schaffe ich es allein zu gewinnen? Nein! Jeder auf dem Feld muss dieses Ziel verfolgen und sich ins Team einbringen.


Wie spielen wir erfolgreich Fußball? Indem Ich das Fußballspielen lerne. Nur so kann ich der Mannschaft weiterhelfen.


In Spiel und Training gebe ich immer 100%. Ich bin ein wichtiger Teil des Teams und stelle mich vollständig in den Dienst der Mannschaft.

4. UMWELT UND SAUBERKEIT
Ich gehe pfleglich mit dem Vereinseigentum um. Das Gelände, die Umkleideräume, Duschräume und alle anderen Gemeinschaftsflächen sollen meinem Verein, meinem Team und mir noch lange Freude bereiten.


Der sorgsame Umgang mit Bällen, Trikots, und Trainingshilfen ist für mich eine Selbstverständlichkeit.


Als Gast bei anderen Vereinen gelten die genannten Grundsätze noch stärker. Bei Verfehlungen schade ich nicht nur meinem Team, sondern auch meinem Verein.

5. KRITIKFÄHIGKEIT - DISKUSSIONEN
Ich überprüfe mein Teamverhalten ständig.
Kritik an meine Verhaltensweisen nehme ich ernst.
Ich kann ungerechtfertigte Kritik jederzeit in Gesprächen zurückweisen.
Ich habe schlecht gespielt, verliere aber nicht den Willen fleißig zu trainieren, um meine Leistung zu verbessern.


Das frühzeitige Ansprechen und das Diskutieren von Teamproblemen hilft dem Team und mir. Ich akzeptiere auch, dass mich der Trainer mal nicht aufstellt. Durch mehr Trainingsfleiß dränge ich mich für das nächste Mal auf.

6. HILFSBEREITSCHAFT
Ich helfe jedem aus dem Team, wenn er Probleme hat und um Hilfe bittet.
Bittet mein Verein um Hilfe (z.B.: Gruppenarbeit), helfe ich sofort im Rahmen meiner Möglichkeiten.


Ich übernehme das Wegräumen von Bällen und Trainingshilfen bei Spiel und Training.
Ich akzeptiere auch schwächere Teammitglieder und gebe Tipps, damit sie sich verbessern können.

7. FAIRPLAY
Ich verhalte mich stets freundlich und korrekt zu meinen Gegenspielern, egal ob im Training oder im Spiel gegen einen anderen Verein. Es werden weder Schiedsrichter noch Gegner, Mitspieler oder Funktionäre beschimpft. In meinem Team spielt jeder Fußball. Bei Fehlern unterstütze ich jeden einzelnen im Team, damit es beim nächsten Versuch besser klappt.


Der Schiedsrichter leitet das Spiel, seine Entscheidungen sind zu akzeptieren.
Ich spiele harten und dynamischen Fußball, werde aber niemals jemanden absichtlich foulen.

8. EHRLICHKEIT
Mein Trainer verträgt Ehrlichkeit. Habe ich mal keine Lust zum Training, kann ich das sagen.

Lügen schaden dem Vertrauensverhältnis.

Im Spiel bin ich ehrlich gegenüber dem Gegner und dem Schiedsrichter

9. INTEGRATION
Vielfalt ist Stärke!
Ich akzeptiere dich, auch wenn Du anderer Herkunft bist
Ich akzeptiere dich, auch wenn Du eine andere Hautfarbe oder Religion hast
Gemeinsam möchte ich mit dir im Team spielen

 

10. Neue Medien

Ich werde über das Internet/Facebook keine Spieler aus meiner Mannschaft oder anderen Mannschaften  beleidigen, beschimpfen oder verurteilen. Sollte ich ein Problem mit einem anderen Spieler haben, so werde ich dies direkt mit ihm besprechen und keine anonymen Online-Medien dazu nutzen. Ich habe Respekt vor fremden Teams und Spielern und werde niemanden animieren oder aufhetzen, verletzende Dinge im Rahmen des Spielbetriebes zu tun.